Kategorien &
Plattformen

Eine Million Sterne für eine gerechtere Welt

Eine Million Sterne für eine gerechtere Welt
Eine Million Sterne für eine gerechtere Welt

„Eine Million Sterne für eine gerechtere Welt“ am 15.November

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, lädt  zur Teilnahme an der bundesweiten Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" ein. Die Aktion findet seit dem Jahr 2007 jährlich an rund 80 Orten statt.

Im Fokus der Aktion stehen in diesem Jahr die Hilfen der Caritas Jordanien. Acht Jahre nach Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs ist die Situation im Nahen Osten unverändert dramatisch. Viele Menschen sind im Land vertrieben, Millionen ins Ausland geflüchtet.

Das Nachbarland Jordanien ist durch die Situation stark belastet: dort sind fast 700.000 syrische Flüchtlinge gemeldet. Insgesamt sind rund ein Drittel aller in Jordanien lebende Menschen Ausländer.

Dies hinterlässt Spuren im jordanischen Gesellschaftssystem, das immer weniger in der Lage ist, auch diese Menschen zu versorgen. Jordanien ist also auf Hilfe, wie sie die Caritas seit Jahrzehnten leistet, dringend angewiesen. Sie kümmert sich um die syrischen wie um die anderen Flüchtlinge, um Arbeitsmigranten, aber auch um den mittellosen Teil der jordanischen Gesellschaft in ihrer Arbeit. Ziel der Caritas Jordanien ist es, den Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, eine bessere Lebensperspektive zu eröffnen.

Der Caritasverband Westerwald/Rhein-Lahn, das Generationenprojekt Lahnstein, Haus Christophorus, die Stadt Lahnstein und die Pfarrei Sankt Martin beteiligen sich an dieser Aktion und laden herzlich zum Mittun ein. Am Freitag, 15.11. beginnt die Aktion um 17.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin. Von dort aus führt der Weg anschließend zum Salhofplatz, wo ein großes Lichterbild aus vielen Windlichtern noch einmal auf das Anliegen der Aktion hier vor Ort hinweist: „Gebt Herzen ein Zuhause“- in Jordanien und hier in Lahnstein für die Einrichtung einer Notschlafstelle für Obdachlose in kalten Winternächten. Im Vorlauf für diese Aktion werden Glaswindlichter gegen Spende von 5,00 Euro angeboten und der Erlös aus diesen Spenden geht zu 50% an Caritas international und 50% bleiben hier für die Notschlafstelle. Herr Oberbürgermeister Peter Labonte hat die Schirmherrschaft für diese Aktion übernommen.

Die Windlichter werden in den Einrichtungen der Caritas in Lahnstein, dem Zentralen Pfarrbüro, der Kontaktstelle St. Barbara, in der Kirche Heilig Geist, im Blumenhaus Bothe und in der Viktoria-Apotheke sowie in den Kirchen nach den Sonntagsgottesdiensten zum Verkauf angeboten. „ Wir freuen uns, wenn viele Lichter erworben werden und die Menschen mit diesen Lichtern dann zur Aktion am 15.11. kommen und sie entzünden. So zeigen wir unsere Solidarität mit den Menschen in den Flüchtlingslagern Jordaniens und hier in unserer Stadt, die obdachlos sind oder von Obdachlosigkeit bedroht sind. Wir machen deutlich, dass uns ihr Schicksal nicht gleichgültig ist und den not gegenüber nicht machtlos sind!“ So fassen die Organisatoren der Aktion ihr Anliegen zusammen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter:
www.caritas-international.de/wasunsbewegt/caritasfuercaritas/einemillionsterne