Caritas und Soziales vernetzen sich- 1. Treffen fand am 18.9. statt.

20 Teilnehmer waren der Einladung zum Treffen engagierter Ehrenamtlicher und Hauptamtlicher in der sozialen und caritativen Arbeit in Lahnstein gefolgt. Eingeladen hatte die Katholische Pfarrgemeinde Sankt Martin Lahnstein in Kooperation mit dem Bezirkscaritasverband und dem Generationenprojekt Lahnstein. „ Es gibt ein großes Engagement in diesem Bereich hier in Lahnstein und es hilft der eigene Arbeit voneinander zu wissen und einander zu kennen;“ so fasste Hella Schröder, Gemeindereferentin der Pfarrei Sankt Martin, das Anliegen dieses ersten Treffens dieser Art zusammen. VdK, AWO, Pflegestützpunkt, Willkommenskreis für Flüchtlinge , Beratungsdienste der Caritas, Haus Christophorus, Vertreter der Wohngemeinschaft auf dem Allerheiligenberg, KiTa St. Martin, evangelische Kirchengemeinde, JuKz, Tafel und Gemeindecaritas berichteten kurz über ihre Arbeit und benannten Themen, die im Moment auf den Nägeln brennen und im Fokus des Engagements stehen. So ergaben sich 4 Schwerpunkte: Der dringende Bedarf an bezahlbarem Wohnraum und auch an alternativen Wohnmöglichkeiten, eine Erweiterung der Mobilität durch den öffentlichen Nahverkehr, konkrete Hilfe in finanziellen Notlagen und Unterstützung beim Kontakt mit Behörden wie z. B. dem jobcenter und Gewinnung und Profilierung ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. An diesen 3 Thementischen wurde in unterschiedlicher Besetzung ausführlich diskutiert und weitere konkrete Vorgehensweisen vereinbart. Bürgermeister Adalbert Dornbusch war sehr interessiert an den verschiedenen Erfahrungen und Ideen und sagte seine weitere Unterstützung zu. „ Es ist hilfreich sich in diesem Sinn austauschen und gemeinsam ein Problem anzugehen. Alleine sind solche Themen nicht zu bewältigen.“ Dies war einhellige Meinung und so wird auch konkret nach gemeinsamen Wegen gesucht und Lösungsmöglichkeiten entwickelt.

Damit dieser erste Kontakt nicht wieder verloren geht, wurde vereinbart, sich einmal im Jahr in dieser Konstellation zu treffen und auch weitere Interessierte dazu einzuladen. Bei Interesse bitte wenden an Hella Schröder, Kath. Pfarrgemeinde Sankt Martin 02621 6289813.

Zusätzliche Informationen