Kategorien &
Plattformen

Zeichen des Glaubens

Zeichen des Glaubens
Zeichen des Glaubens

Taufe

 

Tauffeiern sind in unserer Pfarrgemeinde an festgelegten „Taufsonntagen“ möglich. Die Taufen finden in der Regel zweimal im Monat sonntags um 14.30 Uhr im Wechsel in der Pfarrkirche St. Martin, in der St. Barbarakirche und der Kirche Heilig Geist Kirche in Braubach statt.  In der Regel werden 1 – 2 Taufpaten benannt. Ein Taufpate muss katholisch sein. Er beantragt bei der Pfarrei, in der er getauft wurde, einen Auszug aus dem Taufbuch. Eine Kopie der Taufurkunde ist nicht ausreichend. Sollte der Pate/die Patin in unserer Pfarrei (Lahnstein oder Braubach) getauft sein, benötigt er/sie keinen Auszug aus dem Taufbuch. Evangelische Christen können als Taufzeugen in das Taufbuch eingetragen werden. Diese beantragen bei ihrem Wohnsitzpfarramt einen Patenschein. Personen, die aus der Kirche ausgetreten sind oder keiner christlichen Glaubensgemeinschaft angehören, können weder als Pate noch Taufzeuge eingetragen werden. Inzwischen ist die Infektionslage so stabil, dass wieder feste Tauftermine veröffentlicht werden können. Sollte sich die Infektionslage wieder verändern, ist es möglich, dass eine der Situation angepasste Veränderung notwendig wird. Eine Übersicht über unserer Tauftermine kann dieser Seite heruntergeladen werden.  Für die Anmeldung zu einer Taufe wenden Sie sich bitte an Martina Edrich; Telefon: 02621 6289814 ; m. edrich@lahnstein.bistumlimburg.de

 

Ehe

 

Trauungen können an Samstagen entweder um 14.00 Uhr oder um 16.00 Uhr in unseren Kirchen stattfinden. Die katholischen Brautleute benötigen einen Auszug aus dem Taufbuch, den Sie bei Ihrem Taufpfarramt beantragen müssen. Dieser Auszug belegt Taufe und Firmung, die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und den Ledigenstand. Der Auszug darf zum Zeitpunkt der Trauung nicht älter als ½ Jahr sein. Sollten Sie in unserer Pfarrgemeinde getauft sein (St. Martin, St. Barbara oder Hl. Geist) benötigen Sie dieses Dokument nicht. Brautleute aus auswärtigen Pfarreien können grundsätzlich auch in unseren Kirchen getraut werden. Sie müssen sich allerdings um einen Priester oder Diakon bemühen, der diese Trauung übernimmt. Die Pfarrer unserer Pfarrei können keine auswärtigen Trauungen übernehmen. Wir erheben hier eine Nutzungsgebühr für Energie- und Reinigungskosten sowie Küsterdienste in Höhe von 100,00 €. Die Trauung muss beim Wohnsitzpfarramt des katholischen Partners angemeldet werden.

Terminanfragen für Trauungen werden grundsätzlich ab September für das kommende Jahr angenommen. Bei Terminanfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Frau Martina Edrich, Tel. 02621/6289814 oder m.edrich@bistumlahnstein.bistumlimburglimburg.de

Erstkommunion 2020- anders aber möglich

Feier der Erstkommuniongottesdienstein der Pfarrei Sankt Martin Lahnstein

Wir freuen uns, dass wir nun in den kommenden Wochen die Feier der Erstkommunion nachholen können. Aufgrund der besonderen Bedingungen durch die Corona-Pandemie finden die Feiern nur gruppenweise statt. Leider können nur die jeweiligen Kommunionfamilien an den Gottesdiensten teilnehmen. Die Möglichkeit des Miterlebens der Gottesdienste per Livestream ist geplant.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen können nicht alle Namen aufgeführt sein.

Am Sonntag, den 30.08.2020 gehen aus der Gemeinde St. Martin um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin folgende Kinder zur Erstkommunion:

Tom Adler; Yannik Barz,; Emilia Gatto; Bastian Gras; Lucas Korn; Marlon Paulus; Sophie Stein; Maksymilian Wochnik; Anthony Zielinski;

Wir danken Frau Ulrike Simon, die die Kommuniongruppe als Katechetin begleitet hat.

 

Am Sonntag, den 06.09.2020 gehen aus den Gemeinden St. Martin und Hl. Geist, Braubach um 10:00 Uhr in der Kirche Hl. Geist in Braubach folgende Kinder zur Erstkommunion:

Emma Maria Cozzolino; Clara Hasenberg; Jona Kämpf; Karl Ferdinand König; Noah Finn Loß; Jonathan Mock; Fiona Parbel; Nicolas Querbach; Tim Querbach; Amelie Jane Summers;

Wir danken Frau Judit Mock, die die Kommuniongruppe als Katechetin begleitet hat.

 

Am Sonntag, den 13.09.2020 gehen aus der Gemeinde St. Barbara um 10:00 Uhr in der Kirche St. Barbara folgende Kinder zur Erstkommunion:

Noah Frey; Jakob Geis; Theo Ruess Mejias; Mathis Wilhelm; Tim Wisberg; Leon Wollschlag;

Wir danken Frau Annette Geis und Frau Sarah Wisberg, die die Kommuniongruppe als Katechetinnen begleitet haben.

 

Am Sonntag, den 20.09.2020 gehen aus der Gemeinde St. Martin um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin folgende Kinder zur Erstkommunion:

Raphael Rech; Ylvi Patricia Unkelbach;

Linus Amrein; Ashley Blichmann; Julian Brauer; Emma Hock; Julius Hoppe; Leo Keßler; Gerrit Koller; Jeromè Lohwasser;

Wir danken Frau Kerstin Rueber-Unkelbach sowie Herrn Alfons Keßler, die die Kommuniongruppen als Katechetin und Katecheten begleitet haben.

 

Am Sonntag, den 27.09.2020 gehen aus der Gemeinde St. Barbara um 10:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin folgende Kinder zur Erstkommunion:

Ashley Angel Becker; Mia Mohr; Lara Otto; Josephine Sturmes;

Emily Eyerich; Greta Frandsen; Marie Hauck; Laurens Jahnke; Julisa Müßig; Klara Sopp; Isabelle Tomov;

Wir danken Frau Claudia Flach und Frau Andrea Séché sowie Frau Judith Sopp die die Kommuniongruppen als Katechetinnen begleitet haben.

 

Wir wünschen den Erstkommunionkindern (trotz den Einschränkungen) einen fröhlich-festlichen Tag. Möge die Begegnung mit Jesus im Sakrament des Brotes Lebensfreude und Lebensmut schenken. Seine Freundschaft umfasst das ganze Leben und mehr.

Besonders danken wir den Katechetinnen und Katecheten und allen, die die Kinder auf ihrem Vorbereitungsweg zur Erstkommunion in Gedanken und im Gebet begleitet haben!

Der sonst übliche Dankgottesdienst am Montag wird zu einem späteren Zeitpunkt mit allen Kommunionfamilien gefeiert.

 

 

 

Aktueller Elternbrief

Firmung 2020

Am 7.November 2020 wird Bischof Georg Bätzing um 17.00 Uhr in der Eucharistiefeier in der Pfarrkirche Sankt Martin das Sakrament der Firmung spenden. Die Firmvorbereitung hat begonnen. Aufgrund der Corona-Krise wurde die Vorbereitung kurzzeitig unterbrochen. Mittlerweile finden die Firmtreffen wieder statt. Nähere Informationen erteilen Conni und Wolfgang Krebs.

 

 

 

 

               

Hauskommunion

Wenn es Ihnen durch Krankheit oder aufgrund des Alters nicht mehr möglich ist, die Eucharistiefeier zu besuchen, kommen wir gerne zur Feier der Hauskommunion zu Ihnen nach Hause. Einmal im Monat besucht das Pastoralteam nach telefonischer Vereinbarung kranke und ältere Gemeindemitglieder, die gerne Heilige Kommunion empfangen möchten. Wenn auch Sie im Rahmen der Hauskommunion besucht werden möchten, rufen Sie uns bitte an: Hella Schröder, Telefon 02621 62 89 813 oder per Mail: h.schroeder@bistumlahnstein.bistumlimburglimburg.de . Sie können sich auch an das Zentrale Pfarrbüro wenden; Telefon: 02621 62 89 80 oder per Mail: st.martin@bistumlahnstein.bistumlimburglimburg.de

 

Das Sakrament der Krankensalbung

Krankheit und Leid, Sterben und Tod begegnen uns im Leben. Zuwendung, Beistand, Begleitung und Trost helfen uns in solch schweren Zeiten; sie stärken und lindern und geben ebenso auch Halt im Sterben. Jesus hat Kranke geheilt und sie so den Anbruch des Reiches Gottes erfahren lassen. So wenden sich auch Christen Kranken und Leidenden zu und stehen ihnen bei. Das Sakrament der Krankensalbung kann Menschen  in schweren körperlichen oder psychischen  Krankheiten, bei Altersssschwäche oder auch vor schweren Operationen gespendet werden. Auch Kindern kann das Sakrament gespendet werden. Die Krankensalbung ist das Sakrament der Kranken und nicht allein der Sterbenden. Sie kann auch bei erneuter schwerer Krankheit oder Verschlechterung des Gesundheitszustandes wiederholt werden. Wenn Sie selbst  oder ein erkrankter Angehöriger, Freund oder Nachbar die Krankensalbung wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, Telefon: 02621 62 89 80 oder st.martin@bistumlahnstein.bistumlimburglimburg.de

Einmal im Jahr wird auch in einem Werktagsgottesdienst im laufe des Frühjahr das Sakrament der Krankensalbung gespendet. Der Termin wird rechtzeitig hier auf der Homepage und in der Presse veröffentlicht.

Die Feier der Beerdigung und Trauerbegleitung

Die Begleitung der Angehörigen eines Verstorbenen, das Gespräch zur Vorbereitung der Beerdigung und die Feier der Beerdigung gehören zu einem Schwerpunkt unserer seelsorglichen Arbeit.

Wir sind für Sie da und gehen mit Ihnen.

Aufgrund der monentanen Coronakrise findet die Trauerfeier unter besonderen Auflagen durch die Stadt Lahnstein  statt. Die Trauerfeier kann in der Friedhofshalle beginnen. Jedoch ist hier die Teilnehmrzahl begrenzt. Bei Trauerfeiern im Freien gibt es keine zahlenmäßige Begrenzungs, allerdings sind die Hygieneregelungen (Mund-und Nasenschutz sowie Abstand beachten) einzuhalten.

Manchmal tut es gut über seine Trauer zu sprechen; wir begleiten Sie gern auf diesem Weg. Wenn Sie dies wünschen, wenden Sie sich bittte an Inge Steiger, Supervisorin (02621 627690) oder an Hella Schröder, Gemeindereferentin(02621 6289813) 

Den eigenen Tod stirbt man nur, mit dem des anderen muss man leben.(Mascha Kaleko)